Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist:

Jürgen Kühner

Ihre Betroffenenrechte

Unter den angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben:

  • Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung,
  • Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten,
  • Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten,
  • Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen,
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns und
  • Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben.

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Ihre zuständige Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Bundesland Ihres Wohnsitzes, Ihrer Arbeit oder der mutmaßlichen Verletzung. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Zwecke der Datenverarbeitung durch die verantwortliche Stelle und Dritte

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur zu den in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecken. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den genannten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Verarbeitung zur Abwicklung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist,
  • die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist,

die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

Löschung bzw. Sperrung der Daten

Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

Erfassung allgemeiner Informationen beim Besuch unserer Website

Wenn Sie auf unsere Website zugreifen, werden automatisch mittels eines Cookies Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers und ähnliches. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen.

Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten basiert auf unserem berechtigten Interesse aus den vorgenannten Zwecken zur Datenerhebung. Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Empfänger der Daten sind nur die verantwortliche Stelle und ggf. Auftragsverarbeiter.

Anonyme Informationen dieser Art werden von uns ggfs. statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren.

Listung Ihrer Bewerbung in unserer Kandidatendatenbank, Löschung Ihrer Daten

Wenn Sie sich um eine Aufnahme in unsere Kandidatendatenbank ohne Beschränkung auf eine konkrete Stelle bewerben, stehen uns Ihre Kandidatendaten für die Dauer Ihrer Listung zum Abgleich mit allen aktuellen und künftigen Stellenangeboten zur Verfügung. Auf diese Weise können wir Sie in Ihrer Suche nach einer neuen Herausforderung bestmöglich unterstützen. Wir werden Ihnen deshalb die Listung in unserer Kandidatendatenbank auch dann vorschlagen, wenn Sie sich zunächst auf ein ganz konkretes Stellenangebot hin beworben haben. In jedem Fall werden wir von Ihnen eine Klarstellung erbitten, ob wir Ihre Kandidatendaten in unsere Kandidatendatenbank aufnehmen dürfen. Wir senden Ihnen die vorbereitete Erklärung selbstverständlich gern zu. Im Falle der Listung Ihrer Bewerbung in unserer Kandidatendatenbank speichern wir Ihre Bewerbungsdaten auf der Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. a DSGVO) für die Dauer von höchstens zehn Jahren. Anschließend löschen wir Ihre Daten, soweit Sie nicht eine weitere Speicherung wünschen. Wir behalten dann lediglich den Umstand Ihrer Bewerbung als solchen in unseren Unterlagen. Rechtsgrundlage ist insoweit Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. a bzw. Buchst. b DSGVO. Selbstverständlich können Sie uns jederzeit aktualisierte Daten zur Verfügung stellen, etwa wenn sich Ihre Kontaktdaten geändert oder Sie eine neue Stelle angenommen haben. Wünschen Sie keine Aufnahme Ihrer Bewerbung in unsere Kandidatendatenbank, werden wir Ihre Kandidatendaten spätestens sechs Monate nach Abschluss des konkreten Bewerbungsverfahrens, wegen dessen Sie mit uns im Kontakt stehen, löschen. Das Bewerbungsverfahren ist in der Regel mit Besetzung der Stelle oder mit Beendigung unseres Auftrags abgeschlossen. Wir werden dann von Beginn an keinen Abgleich mit anderen als der von Ihnen in Bezug genommenen Stelle vornehmen.

Weitergabe Ihrer Kandidatendaten an Dritte im Rahmen Ihrer Bewerbung

Wir verarbeiten Ihre Daten zu dem Zweck, Sie unseren Klienten vorstellen zu können und Sie wie unseren Klienten auf diese Weise möglicherweise in ein Anstellungsverhältnis zu begleiten. Deshalb ist es erforderlich, Ihre Daten auch an unsere Klienten als Ihre potentiellen neuen Arbeitgeber weiterzureichen. Dies geschieht nicht ohne Ihre Einwilligung im Einzelfall. Wir prüfen zunächst im Auftrag unserer Klienten, ob Kandidaten für die angefragte Stelle aus unserer Sicht in Betracht Seite 7 kommen. Identifizieren wir Sie als potentiellen Kandidaten, so treten wir an Sie heran und schlagen Ihnen vor, Sie unserem Klienten vorzustellen. Sie können frei darüber entscheiden, ob Sie dies wünschen oder nicht. Sie können auch darüber entscheiden, welche Daten wir zum Zwecke der Vorstellung weitergeben dürfen; in der Regel ist dies zumindest Ihr aktueller Lebenslauf (CV). Erst hiernach geben wir Ihre Daten an unseren Klienten heraus, der im Anschluss darüber entscheidet, ob er – über uns – mit Ihnen den weiteren Kontakt sucht, insbesondere weitere Informationen oder ein persönliches Gespräch wünscht oder nicht. Auch während eines solchen weiteren Kontakts geben wir Ihre Daten stets nur in Abstimmung mit Ihnen heraus. Grundlage für den Abgleich Ihrer Bewerbung mit den Anforderungen an die zu besetzende Stelle ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. b DSGVO. Da die Weitergabe Ihrer Daten an unseren Klienten nur mit Ihrer Einwilligung erfolgt, ist Rechtsgrundlage insoweit Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. a DSGVO. Sie können auch noch im laufenden Verfahren der Herausgabe weiterer Daten jederzeit widersprechen (Ihre Rechte sind unten ausführlich dargestellt). Wir geben dann keinerlei weitere Daten über Sie mehr heraus. Bitte beachten Sie aber, dass dies negative Auswirkungen auf den Erfolg Ihrer Bewerbung bzw. Vermittlung haben kann. Auf den Umgang unserer Klienten mit Ihren Daten haben wir keinen Einfluss. Soweit Sie diesbezügliche Rechte in Anspruch nehmen wollen, insbesondere die Berichtigung oder Löschung Ihrer dort gespeicherten Daten oder Auskunft darüber wünschen, müssen Sie sich an den jeweiligen Klienten wenden. Wir teilen Ihnen auf Nachfrage aber selbstverständlich mit, welche Ihrer Daten wir an wen herausgegeben haben. Ausdrücklich stellen wir für Sie klar, dass wir Ihre Daten selbstverständlich ausschließlich im Sinne ihrer Zweckbestimmung – Vermittlung auf Stellen – weitergeben. Insbesondere verkaufen wir Ihre Daten nicht und geben sie auch nicht zu Werbezwecken an Dritte weiter. Von uns können Sie jederzeit erfahren, an wen wir Ihre Daten weitergegeben haben.

Erstkontakt durch Bolder Research über soziale Netzwerke

Auch wenn wir Sie kontaktiert haben ändert das nichts an unserem Umgang mit Ihren Daten. Ein Unterschied ergibt sich zu Ihrer Initiativbewerbung nur insoweit, als wir von einigen Ihrer personenbezogenen Daten schon Kenntnis hatten, bevor wir miteinander in Kontakt getreten sind. Wir sind dann über die einschlägigen berufsbezogenen sozialen Netzwerke auf Sie aufmerksam geworden. Welche Ihrer Daten wir insoweit haben einsehen können, wissen Sie selbst am besten. Mithilfe der Profileinstellungen in den berufsbezogenen sozialen Netzwerken entscheiden Sie selbst über die Freigabe Ihrer dort hinterlegten Daten. Über welche Plattform wir auf Sie aufmerksam geworden sind, bemerken Sie übrigens an dem von uns gewählten Weg für den Erstkontakt. Wir verwenden die internen Nachrichtensysteme der berufsbezogenen sozialen Netzwerke. Abgesehen von diesem Kontakt speichern wir vorerst keine sonstigen Daten über Sie. Wenn wir nach unserem Erstkontakt nichts von Ihnen hören oder eine Absage erhalten, löschen wir etwa von Ihnen bereits gespeicherte Daten unverzüglich wieder. Nur der auch für Sie ersichtliche Austausch der Nachrichten über die berufsbezogenen sozialen Netzwerke bleibt erhalten. Sollte sich ein Kontakt unter uns entwickeln, so gelten für unseren Umgang mit Ihren Daten die in diesem Hinweisschreiben für Kandidaten mitgeteilten Grundsätze. Tendenziell private soziale Netzwerke verwenden wir bei unserer Suche nach geeigneten Spitzenkräften für die von uns zu besetzenden Stellen übrigens nicht!

Cookies

Wie viele andere Webseiten verwenden wir auch so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Websiteserver auf Ihre Festplatte übertragen werden. Hierdurch erhalten wir automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem und Ihre Verbindung zum Internet.

Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen.

In keinem Fall werden die von uns erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt.

Natürlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten. Internet-Browser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Im Allgemeinen können Sie die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.

Erbringung kostenpflichtiger Leistungen

Zur Erbringung kostenpflichtiger Leistungen werden von uns zusätzliche Daten erfragt, wie z.B. Zahlungsangaben, um Ihre Bestellung ausführen zu können. Wir speichern diese Daten in unseren Systemen bis die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind.

SSL-Verschlüsselung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS.

Kontaktformular

Treten Sie bzgl. Fragen jeglicher Art per E-Mail oder Kontaktformular mit uns in Kontakt, erteilen Sie uns zum Zwecke der Kontaktaufnahme Ihre freiwillige Einwilligung. Hierfür ist die Angabe einer validen E-Mail-Adresse erforderlich. Diese dient der Zuordnung der Anfrage und der anschließenden Beantwortung derselben. Die Angabe weiterer Daten ist optional. Die von Ihnen gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert. Nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage werden personenbezogene Daten automatisch gelöscht.

Verwendung von Google Maps

Diese Webseite verwendet Google Maps API, um geographische Informationen visuell darzustellen. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Kartenfunktionen durch Besucher erhoben, verarbeitet und genutzt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Google-Datenschutzhinweisen entnehmen. Dort können Sie im Datenschutzcenter auch Ihre persönlichen Datenschutz-Einstellungen verändern.

Ausführliche Anleitungen zur Verwaltung der eigenen Daten im Zusammenhang mit Google-Produkten finden Sie hier.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Fragen an den Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserer Organisation:

j.kuehner@bolder-research.de

Die Datenschutzerklärung wurde mit dem Datenschutzerklärungs-Generator der activeMind AG erstellt.